Sie sind hier: Startseite  -  Angebote  -  KoKi  -  Willkommenspaket

Willkommenspaket für alle Neugeborenen

Mit der Geburt eines Kindes beginnt ein neuer Lebensabschnitt, der mit Glück und Freude, aber auch einer besonderen Verantwortung verbunden ist. Der Alltag mit Kindern hält vielfältige Herausforderungen bereit, bei denen jede Familie an ihre Grenzen kommen kann. Alle Eltern Neugeborener im Landkreis Schwandorf erhalten von der Koordinationsstelle frühe Kindheit (KoKi) ein Begrüßungspaket.

Das Päckchen enthält neben einem Willkommensschreiben von Landrat Thomas Ebeling sowie den KoKi-Mitarbeiterinnen eine Zusammenstellung an wichtigen Informationen zu Gesundheit, Versorgung und Entwicklung des Kindes. Ein besonderes Angebot stellt die Broschüre „Frühe Hilfen im Landkreis Schwandorf“ dar, in welcher wichtige Beratungs- und Anlaufstellen im Landkreis für Familien mit Kindern bis zum 3. Lebensjahr zusammengefasst sind. Ein kleines Präsent vervollständigt das Willkommenspaket. Neben der allgemeinen Informationsvermittlung vor allem für Familien mit Unterstützungsbedarf sollen Eltern möglichst frühzeitig erreicht werden und Orientierung erhalten, wo sie Hilfe finden können.

Die Daten der neugeborenen Kinder werden einmal monatlich durch die AKDB, zumeist am 01. eines Monats an die KoKi übermittelt. Das Willkommenspaket erhalten Sie etwa 6 - 8 Wochen nach der Geburt Ihres Kindes automatisch.

Sollten Sie kein Willkommenspaket erhalten haben, kontaktieren Sie uns gerne hier.

Folgende Inhalte sind derzeit im Willkommenspaket der KoKi enthalten, die Sie außerdem auch online einsehen können:


Beratung für werdende Eltern und Familien

Die Beratung ist kostenlos und kann auch anonym erfolgen.

Wenn Sie möchten kommen wir gerne zu Ihnen nach Hause.

Die Gespräche sind vertraulich und unterliegen dem Datenschutz nach den Bestimmungen des Sozialgesetzbuches (Achtes Buch - Kinder- und Jugendhilfe SGB VIII).


Einladung zur BABY- UND KLEINKINDSPRECHSTUNDE

In Kooperation mit KoKi bieten die Kinderkrankenschwestern Kathrin Sträche und Tina Habermeier jeden Dienstag von 16.30 Uhr – 18.00 Uhr und jeden Donnerstag von 09.00 Uhr – 10.30 Uhr eine telefonische Baby- und Kleinkind-Sprechstunde für alle Eltern im Landkreis Schwandorf mit Kindern von 0 – 3 Jahren an. Das Angebot ist für Familien kostenlos.

Die erfahrenen Kinderkrankenschwestern stehen den (werdenden) Eltern beratend zu den vielfältigsten Themen zur Verfügung, z. B.:

  • Gesundheit und Entwicklung des Kindes
  • Unsicherheiten im Umgang mit dem Kind, z. B. Ess- und Fütterungsproblemen, Ein- und Durchschlafproblemen
  • Allgemein zum veränderten Tagesablauf mit Kind
  • Schwangerenspezifischen Fragestellungen, u. a. auch bei starken Stimmungsschwankungen, negativen Gefühlen in der Schwangerschaft

Frühe Hilfen im Landkreis Schwandorf

Mit dieser Broschüre möchten die Mitglieder des sogenannten kleinen Arbeitskreises auf die bestehenden Angebote an Frühen Hilfen im Landkreis Schwandorf aufmerksam machen.


Kinderleicht und Lecker
Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Schwandorf

Als Beilage des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten erhalten Sie einen Flyer mit Programmen, die das Netzwerk Junge Eltern/Familie für Familien mit Kindern bis zu drei Jahren für die Landkreise Regensburg und Schwandorf erarbeitet.

Alle Veranstaltungen befassen sich mit den Themen Ernährung und Bewegung. Unsere Angebote helfen Mamas und Papas, Großeltern und Tageseltern dabei, gesundes Essen und körperliche Aktivitäten ganz leicht in den Alltag mit Kindern einzubauen. In Kursen können Sie Wissenswertes und Praktisches erfahren, ausprobieren und mit nach Hause nehmen. Die Referenten geben Antworten, Tipps und Anregungen, die Sie im Familienalltag umsetzen können.

Kursinformationen und Anmeldung unter:

www.aelf-sd.bayern.de/ernaehrung/familie

oder 

https://www.aelf-rs.bayern.de/ernaehrung/familie/272921/index.php


Die Elternbriefe auf BAER - dem Bayerischen Erziehungsratgeber

Der hilfreiche Begleiter für alle Eltern, die noch mehr wissen wollen. Auf www.baer.bayern.de, dem Online-Erziehungsratgeber des Bayerischen Landesjugendamts, haben wir 48 Elternbriefe für Sie zusammengestellt:

Online-Broschüren voller Infos, Tipps und Ratschläge, zugeschnitten auf typische Themen und Fragen in verschiedenen Lebensphasen Ihres Kindes – von 0 bis 18 Jahre. Sie möchten mehr über die Entwicklungsschritte Ihres Kindes wissen? Sie wünschen sich professionelle Erziehungstipps für verschiedenste Alltagssituationen? Sie haben Fragen rund um die Themen Gesundheit und Ernährung? Sie suchen Beratungsstellen und Kontaktadressen für Ihre ganz persönlichen Anliegen? Dann nutzen Sie die Elternbriefe von BAER! Jetzt kostenlos online lesen oder downloaden: www.baer.bayern.de/elternbriefe

Quelle: Zentrum Bayern Familie und Soziales


Der „Rundum-Ratgeber“ für Eltern mit Kindern von 0 bis 18 Jahren

Sie sind schwanger oder haben bereits ein Baby und Ihr Kopf ist voller Fragen?

Sie fühlen sich beim Thema Kindererziehung unsicher?

Sie wünschen sich Hilfe und Tipps in den Bereichen Gesundheit, Ernährung, Schule oder Medien?

Sie brauchen Informationen über finanzielle Unterstützung für Ihren Familien-Alltag? Sie suchen Beratungsstellen für Ihr ganz persönliches Anliegen als Eltern?

Infos, Tipps und Hilfe für diese und viele weitere Lebenssituationen finden Sie auf www.baer.bayern.de – dem umfangreichen Online-Erziehungsratgeber des Bayerischen Landesjugendamts. Schauen Sie mal rein!

Quelle: Zentrum Bayern Familie und Soziales


Das Baby

Der Leitfaden richtet sich an werdende und junge Eltern. Eltern finden darin, illustriert mit zahlreichen Farbabbildungen, viele praktische Hinweise für das erste Lebensjahr eines Kindes. In acht Kapiteln wird zusammengefasst, was für das Wachsen und Gedeihen eines Kindes wichtig ist.

Quelle: BzgA, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung


Früherkennung und Vorsorge für Ihr Kind

Die Broschüre richtet sich an (werdende) Eltern kurz vor oder nach Geburt ihres ersten Kindes. Sie vermittelt einen Überblick über die Bedeutung und die Inhalte sowie den generellen Ablauf der U-Untersuchungen (U1 - U9). Auch praktische Fragen von Eltern rund um die Früherkennungsuntersuchungen werden aufgegriffen.

Zusätzlich bietet die Broschüre wichtige Tipps für die erste Zeit mit dem Kind. Es werden bildliche Informationen z.B. zum Stillen, zur sicheren Schlafumgebung und zum Umgang mit dem Säugling gegeben. Außerdem werden weiterführende Informationsangebote für Eltern vorgestellt und erste Ansprechpartner bei Problemen aufgezeigt.

Quelle: BzgA, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung


KURZ.KNAPP.Elterninfo

Materialien für Eltern von Babys und Kleinkindern gesammelt in einer Klappbox:

Wie kann ich mein schreiendes Baby beruhigen? Wann schläft unser Kind endlich durch? Wann bekommt es den ersten Brei und wie klappt das am Besten? Eltern fühlen sich mit ihrem Baby oft noch unsicher- vor allem, wenn es das erste Kind ist. Und auch, wenn die Natur so "vorgesorgt" hat, dass Eltern "aus dem Bauch heraus" meist das Richtige tun, ergeben sich im Alltag mit einem Baby oder Kleinkind doch auch immer wieder Fragen.

Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH)


Seelisch gesund aufwachsen

Eltern, die mit ihrem Kind zu den Vorsorgeuntersuchungen U1 bis U9 gehen, erhalten dort künftig auch Merkblätter zur seelischen Gesundheit bzw. psychischen Entwicklung ihrer Kinder. Die zehn Merkblätter „Seelisch gesund aufwachsen“ wurden von den gesetzlichen Krankenkassen, dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ), der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), der Deutschen Liga für das Kind, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) sowie dem Nationalen Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) entwickelt. Zudem besteht die Möglichkeit, sich mit zehn anschaulichen Filmen – in mehrere Sprachen übersetzt – zur psychischen Gesundheit von Kindern zu informieren. Ziel ist es, die Elternkompetenz zu stärken, indem die seelischen Bedürfnisse der Kinder altersgerecht erklärt werden - von Geburt an bis zum sechsten Lebensjahr. Warum braucht das Kind meine Nähe? Was soll ich tun, wenn es fremdelt? Wie soll ich mit Ängsten meines Kindes umgehen? Wie lernt mein Kind Empathie und Konfliktfähigkeit? Antworten auf diese Fragen geben die Merkblätter.

Quelle: Verband der Ersatzkassen e.V., VDEK, BVKJ, KBV, BZgA, NZFH


Ihre Nerven liegen blank?

Der Arbeitskreis Frühe Hilfen hat 2016 die Broschüre "Frühe Hilfen im Landkreis Schwandorf" sowie 2020 im Kontext der Aktion des NZFH und des "Bündnis gegen Schütteltrauma" einen institutionalisierten Flyer "Schütteltrauma" herausgebracht. 

Weitere Informationen zum Arbeitskreis Frühe Hilfen "Kl.AK" finden Sie hier.

Der Flyer „Ihre Nerven liegen blank?" richtet sich an Eltern von sogenannten „Schreibabys". Er informiert über das Schreiverhalten von Babys, gibt Mütter und Väter Tipps, wie sie ihr schreiendes Kind beruhigen können, und klärt über die Gefahren des Schüttelns von Säuglingen auf. Denn unstillbares Schreien gilt als Hauptauslöser für das Schütteln eines Kindes im Affekt. Der Flyer ermutigt Eltern von Babys mit Regulationsproblemen, sich Entlastung und professionelle Hilfe, zum Beispiel in einer Schreiambulanz, zu suchen. Außerdem vermittelt er einen sogenannten Notfallplan, wenn Mütter und Väter merken, die Nerven zu verlieren.

Quelle: BzgA, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung


Wie viel trinkt und isst mein Baby im ersten Lebensjahr?

Die Broschüre zeigt mit Fotos praxisnah und leicht verständlich die durchschnittliche tägliche Menge an Lebensmitteln und Getränken für den Säugling im ersten Lebensjahr. Dabei wird schrittweise das Stillen durch Beikost ergänzt und ersetzt.

Quelle: Bayerische Staatsregierung


Stark durch Bindung

Auf der Grundlage aktueller Erkenntnisse aus der Bindungsforschung hat das Bayerische Familienministerium zusammen mit dem Staatsinstitut für Frühpädagogik den Elternratgeber "Stark durch Bindung - Tipps zur elterlichen Feinfühligkeit in den ersten Lebensjahren" erstellt. Neben wissenschaftlich fundierten Hilfestellungen bietet der Ratgeber auch Tipps, Erfahrungsberichte anderer Eltern und weiterführende Hilfsangebote. Zudem sind Kriterien aufgelistet, wie Eltern eine geeignete Betreuung für das Kind in den ersten Lebensjahren finden können. In die Broschüre eingelegt ist ein Leporello mit wichtigen Tipps zur elterlichen Feinfühligkeit.

Quelle: Bayerisches Staatministerium für Familie, Arbeit und Soziales


Erste Hilfe Set für Kinder

Für erste Unfälle erhalten Sie ein kleines Notfallset für unterwegs.


Gebührenfreie Windelsäcke für Kleinkinder

Für Kinder, die ab dem 1. März 2021 geboren sind und für die kein Stoffwindelantrag gestellt wurde:

Als Beigabe der Kommunalen Abfallwirtschaft erhalten Sie mit dem Willkommenspaket der Koordinationsstelle frühe Kindheit (KoKi) einen Gutschein für 12 gebührenfreie Windelsäcke für Ihr Kind, mit dem Sie bei ihrer jeweiligen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung die Säcke abholen können. Eltern, die im Stadtgebiet von Schwandorf wohnen, erhalten die Säcke auch am Landratsamt Schwandorf, Wackersdorfer Straße 80.

Eine gesonderte Antragstellung mit dem enstprechenden Formblatt für eine anteilige Gewährung erfolgt nur, wenn die Erziehungs- /Sorgeberechtigten später mit ihrem Kleinkind (bis zur Vollendung des zweiten Lebensjahres) ihren Wohnsitz im Landkreis Schwandorf nehmen.

Das Willkommenspaket erhalten Sie etwa 6 - 8 Wochen nach der Geburt Ihres Kindes automatisch.

Für nähere Informationen und Fragen wenden Sie sich bitte an:

Sachgebiet 1.2 - Hauptverwaltung und kommunale Abfallwirtschaft »

Wackersdorfer Straße 80
92421 Schwandorf

Telefon: 09431 / 471 - 298

Fax: 09431 / 471 - 468

Abfallwirtschaft(at)lra-sad.de

Raum: E14, Erdgeschoss, Nordflur