05.08.2019

Alleinerziehend

23. Auflage,Stand 2019

In Deutschland gibt es immer mehr Alleinerziehende: Beinahe jede fünfte Familie besteht aus einem alleinerziehenden Elternteil. Diese Mütter und Väter stehen im Alltag vor besonderen Herausforderungen. Aber allein zu erziehen, heißt nicht, auch mit allen Problemen allein zu sein. Es gibt zusätzliche Hilfsangebote, die Alleinerziehende besonders unterstützen sollen.




Staatliche Unterstützung
Alleinerziehende stehen vor besonderen Anforderungen, Kindererziehung, Organisation des Alltags und Erwerbstätigkeit miteinander zu verbinden. Um sie darin zu unterstützen, wurden staatliche Leistungen wie das Elterngeld, der Unterhaltsvorschuss oder steuerliche Regelungen entsprechend ausgestaltet. Ebenso sind zusätzliche Regelungen und Hilfen bei Ausbildung, Studium oder beruflichem Wiedereinstieg für Alleinerziehende besonders von Bedeutung.

Tauchen im Familienleben dauerhaft Probleme oder Krisen auf, haben Mütter und Väter die Möglichkeit, spezielle Hilfs- und Beratungsangebote in Anspruch zu nehmen, die entlasten, unterstützen und ermutigen sollen.

Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Opens external link in new windowDas Familienportal des Bundesfamilienministeriums: Opens external link in new windowInfos für Alleinerziehende

Auf der Homepage des Bayerisches Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales finden Sie eine Übersicht über Beratungs- und Unterstützungsangebote und familienrechtliche Rahmenbedingungen, Infos über finanzielle Hilfen, Steuern und Sozialversicherung, Möglichkeiten der Gestaltung der Erwerbstätigkeit und Ausbildung und Informationen über Angebote der Kinderbetreuung

Opens external link in new window Allein erziehen

 

Und hier gibt es Opens external link in new windowInformationen zu Anlaufstellen für Beratung, Begleitung und Unterstützung sowie  Treffen und Gruppen.